A Quiet Place (2018)

Der Horror-Thriller „A Quiet Place“ wurde im April 2018 in den Kinos veröffentlicht. Regie führte John Krasinski. Der Film feierte seine Premiere zuvor bereits im März 2018 im Rahmen des „South by Southwest Film Festival“.

Dabei tritt der Regisseur John Krasinski in „A Quiet Place“ selbst als einer der Hauptdarsteller in Erscheinung und spielt den Vater Lee Abbott, der gemeinsam mit seiner Frau Evelyn Abbott und den drei Kindern eine menschenleere Kleinstadt bereist. Und das tun diese so leise wie möglich, denn seit einer Alien-Invasion nur wenige Monate zuvor ist die Familie dazu gezwungen, in Gebärdensprache zu kommunizieren.

So bewegen sie sich ohne Schuhe langsam und leise vorwärts und versuchen dabei sämtliche Geräusche zu vermeiden, was allerdings eines Tages schiefgeht und die Familie eines ihrer Kinder kostet. Alle leiden in der Folge unter dem Verlust des geliebten Familienmitglieds, wobei besonders Tochter Regan, die nicht hören kann und ein defektes Hör-Implantat trägt, sich eine Mitschuld an dem Tod ihres Bruders. Schließlich war sie es, die ihrem Bruder erlaubt hatte, ein batteriebetriebenes Spielzeug mitzunehmen, das schlussendlich die Außerirdischen anlockte.

So versucht die Familie auch in der Folge von „A Quiet Place“ das Leben auf der besetzten Erde zu meistern und das, zumindest soweit es geht, geräuschlos. Daher sind die einzigen Orte, an denen sich die Familie normal unterhalten kann, Orte wie ein Wasserfall, an dem ihre Stimmen von den umliegenden Geräuschen unterdrückt werden.

Zudem hat Lee Abbott auch nie aufgehört, nach einer Möglichkeit zu suchen, mit der sich die Außerirdischen aufhalten lassen. So sammelt er sämtliche Informationen über die Wesen und sendet mit Hilfe eines alten Funkgeräts regelmäßig SOS-Signale hinaus in die Welt, in der Hoffnung, dass dort noch jemand am Leben ist.

„ A Quiet Place“ baut im Laufe seiner Spielzeit eine ganz eigene Form der Spannung auf, die auf eigenen Regeln beruht, die die Macher dem Zuschauer in dem Film von Beginn an näher bringen.

Dies wurde in der Folge auch von Zuschauern weitestgehend positiv angenommen und führte dazu, dass „A Quiet Place“ nach seiner Veröffentlichung zum großen Teil positive Kritiken verzeichnen konnte. Unter anderem war der Film sogar für den Academy Award in der Kategorie „Bester Tonschnitt“ im Rahmen der Oscarverleihung 2019 nominiert, konnte sich dort allerdings nicht gegen die namhafte Konkurrenz durchsetzen und ging am Ende leer aus.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.